First slide

Der Heimatverein „Niedersachsen“ e.V. wurde im Jahr 1905 gegründet. Seine Gründungsmitglieder waren an der Durchführung des 1. Niedersächsischen Trachtenfestes beteiligt, das am 24. und 25. September 1904 in Scheeßel stattfand. Damals wurden etwa 10.000 Gäste und Mitwirkende in Scheeßel begrüßt. Untermittelbar unter dem Eindruck des großen Trachtenfestes wurde von hoch stehenden Persönlichkeiten der Hansestädte Bremen und Hamburg der Verein für Niedersächsisches Brauchtum Bremen gegründet. Der am 29.04.1905 gegründete Heimatverein Scheeßel wurde in den ersten Jahren als Zweigverein geführt. Am 1. Juli 1906 wurde die Satzung des Heimatvereins „Niedersachsen“ e.V. Scheeßel verabschiedet, die wegweisend noch heute die Aufgabengebiete des Vereins benennt (Satzung Heimatvereins). Der Heimatverein hat rund 400 Mitglieder, davon 80 Aktive, die sich für die vielfältigen Aufgaben des Vereins einsetzen. Wir würden uns freuen, auch Sie gewinnen zu können (Mitgliedsantrag Heimatverein).

Auszug aus den Aktivitäten des Heimatvereins:

Die Satzung des Heimatvereins „Niedersachsen“ e.V. legt als Ziele für den Verein unter anderem fest:

„(…) den niedersächsischen Menschen zu einem bewussten Träger von Volkstum und Heimat zu prägen, die Natur, besonders die einheimischen Tiere und Pflanzen, sowie die erdgeschichtlichen Eigenarten des Landschaftsbildes zu erhalten…“

(…) jede Art der Volks- und Heimatkunde zu fördern und zu unterstützen, den Flur- und Straßennamen seine besondere Aufmerksamkeit zu widmen…“

Um diese Ziele zu erreichen, setzt sich der Heimatverein für die Pflege und die Erhaltung der Natur- und Kulturlandschaft und ihrer Denkmale in und um Scheeßel ein. Zu den bisher durchgeführten Projekten des Heimatvereins gehören:

  • 1971: Instandsetzung des Bartelsdorfer Kirchsteges und Einsatz für die Erhaltung des zugehörigen Kirchweges;
  • 1977: Entkusseln der Vareler Heide (Befreiung von anderem Bewuchs als Wacholder und Heide);
  • 1980: Einsatz für die Gerichtslinde vor der Scheeßeler Kirche. Bei einem Tage der Offenen Tür wurden ausreichend Spenden gesammelt, um den Baum von einem Baumchirugen behandeln zu lassen (link zur Kirchengemeinde Scheeßel);
  • 1989: Gründung der Interessengemeinschaft Vareler Heide, die weiterhin eng mit dem Heimatverein zusammenarbeitet;
  • 1997: Neubau der Wümmebrücke für den in historischen Karten eingezeichneten Fußweg von Varel nach Griemshoop;
  • 1999: Erneuerung der Beekebrücke am Meyerhof;
  • 2004: Eine Eiche und zwei Hemlocktannen, die leider gefällt werden mussten, wurden vom Heimatverein am „Boomsdag“ ersetzt. Die Bürgermeisterin sowie Vertreter/innen der 12 Ortschaften der Einheitsgemeinde und der Pastor Brunckhorst pflanzten neue Bäume auf dem Heimathaus- und dem Meyerhofgelände.


Anschrift:

Heimatverein „Niedersachsen“ e.V.
Am Meyerhof 1
27383 Scheeßel

Tel.: 04263 - 6757888
Fax: 04263 - 6757889

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bankverbindung: Sparkasse Scheeßel

IBAN: DE88 2915 2550 0000 5427 61

 

Öffnungszeiten

Das Heimathaus hat vom 1. Mai bis 30. September samstags, sonn- und feiertags von 11.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.

Das Kunstgewerbehaus öffnet eine Woche vor Ostern und hat bis Ende Oktober samstags, sonn- und feiertags von 11.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.

Kontakt

Heimatverein "Niedersachsen" e.V.
Am Meyerhof 1
27383 Scheeßel

Telefon: 0 42 63 / 6 75 78 88
Telefax: 0 42 63 / 6 75 78 89
info@heimatmuseum-scheessel.de